Gefoerdert durch das Ministerium für Arbeit, Soziales, Frauen und Familie.

  • slider00

    slider00

  • slider03

    slider03

  • slider01

    slider01

  • slider05

    slider05

brief-kontakt BEI FRAGEN ZUM PROGRAMM KONTAKTIEREN SIE UNS JEDERZEIT, WIR FREUEN UNS!

Interdisziplinär und entspannt zu neuen Ideen – das World Café

World Café "Demografischer Wandel und Internationalisierung" am 28. März 2014 World Café "Demografischer Wandel und Internationalisierung" am 28. März 2014 BTU Cottbus-Senftenberg

Mit dem berufsbegleitenden Qualifizierungsprogramm „Demografiemanagement“ stellt sich die BTU Cottbus-Senftenberg dem Problem der Fachkräftesicherung unter den Bedingungen des demografischen Wandels. Ein besonderer Schwerpunkt im Programm wird auf Vernetzung gelegt. Teilnehmende aus unterschiedlichen Kursen tauschen sich aktiv miteinander aus und regionale Wirtschafts- und Sozialpartner werden an den gemeinsamen Gesprächstisch geholt.

Die Durchführung von World Cafés ist dabei eine bewusst gewählte und bewährte Methode, um große Gruppen mit Teilnehmenden, die sich vorher nicht kennen, miteinander ins Gespräch zu bringen. Hier werden in kurzer Zeit neue Ideen und Konzepte erarbeitet. Bemerkenswert dabei: Das kollektive Wissen und die Erfahrung von so vielfältigen Personen mobilisieren auf diese Weise ungeahnte Energien. In den World Cafés wird in einer entspannten, kaffeehausähnlichen Atmosphäre ein kreativer Prozess in Gang gesetzt, der über mehrere Gesprächsrunden den Austausch von Wissen und Ideen unter den Beteiligten fördert und so zu neuen Erkenntnissen führt.

Jedes World Café startet mit einem kurzen Impulsreferat und endet mit thematischen Fragen, die an den Cafetischen im zeitlichen und personellen Rotationsprinzip mit Unterstützung eines Moderators diskutiert werden. Die Meinungen und Ideen der einzelnen Teilnehmenden werden so miteinander vernetzt und - typisch für die Methode eines World-Cafés- bunt und kreativ auf Papier-Tischdecken festgehalten.

Im Rahmen des Qualifizierungsprogramms gab es insgesamt drei World Cafés zu folgenden Themen: „Demografischer Wandel und Politik“, „Demografischer Wandel und Architektur“ sowie „Demografischer Wandel und Internationalisierung“.

Das Demografienetzwerk – Wer ist dabei?
Durch die Abende führten: Dr. Bettina Munimus (Projektmanagerin bei der EAF Berlin Diversity in Leadership. (EAF) und Vorstandsmitglied der Stiftung für die Rechte zukünftiger Generationen), Dr. Gesine Marquardt (Leiterin der DFG-geförderte Emmy Noether-Nachwuchsgruppe "Architektur im demografischen Wandel" an der TU Dresden) sowie Birgit Hendrischke (Leiterin des Weiterbildungszentrums an der BTU CS) und Michael Radke ("Berufskompass" - Berufliche Orientierung für ausländische Studierende im Land Brandenburg, Akademisches Auslandsamt an der BTU CS)

Die zukünftigen Demografiemanager und -managerinnen kamen mit BTU-Beschäftigten und mit folgenden Experten und Expertinnen ins Gespräch: Leitung Regionalbudget (Stadt Cottbus), Serviceleitung Stadtentwicklung (Stadt Cottbus), Integrationsbeauftragter (Stadt Cottbus), Geschäftsführern der Wirtschaftsinitiative Lausitz (WiL), sternbau / Medicus Cottbus GmbH, Gebäudewirtschaft Cottbus, bautec GmbH, der Regionalgeschäftsführung DGB-Region Südbrandenburg/Lausitz, Vertretern der Entwicklungsgesellschaft Cottbus, der eg Wohnen, einer Bauplanungs- und Bauüberwachungsgesellschaft, der IHK Cottbus, dem RAA Cottbus - Demokratie und Integration Brandenburg e.V, dem Seniorenbeirat (Stadt Cottbus), dem Landtagsmitglied der SPD (Kerstin Kircheis), dem Mitgliedsbeauftragten der CDU (René Fornol), Spitzenvertretern der Piratenpartei Deutschland / Regionalverband sowie den BTU Professoren der Bereiche Entwerfen, Wohn- und Sozialbauten (Prof. Huckriede) und Wohn- und Sozialbauten/ Funktions- und Energiestrukturen (Prof. Sommer)

Wir sagen DANKE! Die World Cafés wurden möglich durch die freundliche Unterstützung des UVB Berlin-Brandenburg (Geschäftsstelle Cottbus), der DGB-Region Südbrandenburg/Lausitz, des IHK Bildungszentrums, der IHK Cottbus und der Agentur für Arbeit Cottbus.

Sie haben Interesse, selbst einmal World Cafés durchzuführen? Wir unterstützen Sie gerne.  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!