Gefoerdert durch das Ministerium für Arbeit, Soziales, Frauen und Familie.

  • slider00

    slider00

  • slider03

    slider03

  • slider01

    slider01

  • slider05

    slider05

brief-kontakt BEI FRAGEN ZUM PROGRAMM KONTAKTIEREN SIE UNS JEDERZEIT, WIR FREUEN UNS!

09.2014 Informations- und Beratertag des Landkreises Oberspreewald-Lausitz

Der Landkreis Oberspreewald-Lausitz lädt zum mittlerweile 9. Informations- und Beratertag ein.

Informieren Sie sich an diesem Tag kostenlos an insgesamt 17 Infopunkten!

Auch das Weiterbildungszentrum der BTU Cottbus-Senftenberg steht Unternehmern, Bildungstrainer/innen und Interessierten für individuelle Auskünfte und Beratung zu folgenden Themen bereit:

  • Aus- und Weiterbildung (u.a. Demografieorientierte Personalentwicklung, Führungstraining für Frauen)
  • Qualifizierungsmaßnahmen
  • Studiengänge
  • Fördermöglichkeiten

Datum: 16. September 2014
Uhrzeit: 9:00 bis 17:00 Uhr
Ort: Kreisverwaltung, Sitzungssäle im Haus 1, Dubinaweg 1, in Senftenberg

Hinweise zur Anmeldung:

Bärbel Weimann
Sachgebietsleiterin Wirtschaft und Förderung, Landkreis Oberspreewald-Lausitz
Telefon: 03573 870-5141
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

07.2014 Regionalportal der Europäischen Kommission für Deutschland

Das Projekt Lernfreunde mit seinem Qualifizierungsprogramm wird auf dem Regionalportal der Europäischen Kommission für Deutschland als best practice Beispiel erwähnt. 

Hier geht es zum Regionalportal.

03.2014 Stadt Cottbus, Wirtschaftsinitiative Lausitz (WiL) und die Agentur für Arbeit diskutieren über die internationale Ausrichtung der Region

Mit dem Qualifizierungsprogramm „Demografiemanagement“ stellt sich die BTU Cottbus-Senftenberg dem Problem der Fachkräftesicherung unter den Bedingungen des demografischen Wandels. Ein besonderer Schwerpunkt im Programm wird auf Vernetzung gelegt, dahingehend dass sich Teilnehmende aus unterschiedlichen Kursen aktiv austauschen und regionale Wirtschafts- und Sozialpartner an den Gesprächstisch geholt werden.

Beim 3. World Café im Qualifizierungsprogramm kamen die zukünftigen Demografiemanager und -managerinnen u.a. mit folgenden Experten und Expertinnen zusammen: Leitung Regionalbudget (Stadt Cottbus), Integrationsbeauftragter (Stadt Cottbus), Geschäftsführer der Wirtschaftsinitiative Lausitz (WiL), Regionalgeschäftsführung DGB-Region Südbrandenburg/Lausitz, Vertreter/-innen der IHK Cottbus, dem RAA Cottbus - Demokratie und Integration Brandenburg e.V, dem Seniorenbeirat (Stadt Cottbus) und dem Arbeitgeberservice der Agentur für Arbeit

Vier Fragen:

  1. Wie können wir ausländische Absolventinnen und Absolventen der Hochschulen in Brandenburg im Bundesland halten?
  2. Welche Faktoren machen das Land Brandenburg attraktiv für ausländische Fachkräfte?
  3. Mit welchen Maßnahmen könnten Kommunen ihre lokalen Unternehmen bei der Integration von ausländischen Fachkräften unterstützen?
  4. Wie kann eine Region international positioniert werden?

Einige Ergebnisse / Ideen nach drei Stunden:

  • Willkommenskultur schaffen, durch Aufbau persönliche Beziehungen zu den Bewohner/-innen der Stadt, „Gute Beispiele vermarkten“ (z.B. Filme auf Webseiten der Kommunen)
  • Heimat der Absolvent/-innen „herbringen“ und konkrete Ansprechstellen schaffen, z.B. durch ein ein Internationales Zentrum Cottbus
  • „Brücken bauen“ - aus der Uni in die Region
  • KMU vorstellen und als attraktive Arbeitgeber sichtbar machen
  • Internationale Auszubildende in die Unternehmen holen
  • Englischsprachige Stadtpläne und Förderprogramme, z.B. für Werkstudierende und  Innovationsassistenten/-assistentinnen

Die Grußworte kamen von Heinz-Wilhelm Müller (Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Cottbus) und durch den Abend führten Birgit Hendrischke (Leiterin des Weiterbildungszentrums an der BTU CS) und Michael Radke ("Berufskompass" - Berufliche Orientierung für ausländische Studierende im Land Brandenburg, Akademisches Auslandsamt an der BTU CS).

DANKE! Dieses World Café wurde möglich, durch die Unterstützung der Agentur für Arbeit Cottbus.

Stöbern Sie in der Bildergalerie und nehmen Sie Teil an den Ergebnissen.

12.2013 Frohe Weihnachten und ein gutes Jahr 2014

 

 

Lernfreunde-Weihnachten

... wünschen Ihnen und Ihren Angehörigen eine besinnliche Adventszeit und ein schönes Weihnachtsfest.

01.2014 Cottbuser Bauträger, Wohnraumvermieter und Architekten diskutieren über generationsübergreifendes Wohnen

Im Rahmen des 2. World-Cafés kamen die zukünftigen Demografiemanager und -managerinnen u.a. mit den Geschäftsführern von sternbau, Medicus Cottbus, der Gebäudewirtschaft Cottbus, bautec oder mit Vertretern der eg Wohnen, der Stadtverwaltung Cottbus, ARCON und den BTU Professoren der Bereiche Entwerfen, Wohn- und Sozialbauten (Prof. Huckriede) sowie Wohn- und Sozialbauten/ Funktions- und Energiestrukturen (Prof. Sommer) ins Gespräch. In angenehmer Atmosphäre wurde zu architektonischen und städtebaulichen Fragen vor dem Hintergrund des demografischen Wandels diskutiert. Die Meinungen und Ideen der einzelnen Teilnehmenden wurden vernetzt und typisch für die Methode eines World-Cafés bunt und kreativ auf Tischdecken festgehalten.

Vier Fragen:

  1. Wie können Wohnungen und ihr Umfeld so gestaltet werden, dass sie den Austausch zwischen allen Generationen fördern?
  2. Werden wir mit Schrumpfung und Leerstand kreativ umgehen können? 
  3. Welche Technik lässt Senioren und Seniorinnen sicher zu Hause leben?  
  4. Wer wohnt wo? Wie können Senioren-WGs und Pflegeheime mal anders gedacht werden?

Einige Ideen nach drei Stunden:

  • Wohnhöfe mit sozialem Zentrum bauen
  • Versorgungsformen mischen
  • Strukturen schaffen für den Generationsaustausch
  • Willkommenskultur auf Dörfern schaffen, für den Zuzug jüngerer Familien
  • Leitsysteme und Farbkontraste (sichere Technik)
  • schnelles Internet und Tablets für Senioren/Seniorinnen einführen (Wohnraumvermieter)

Durch den Abend führte Dr. Gesine Marquardt, Leiterin der DFG-geförderte Emmy Noether-Nachwuchsgruppe "Architektur im demografischen Wandel" an der TU Dresden.

DANKE! Dieses World Café wurde möglich, durch die Unterstützung des IHK Bildungszentrums und der IHK Cottbus.

Stöbern Sie in der Bildergalerie und nehmen Sie Teil an den Ergebnissen.

12.2013 Letzte Chance für Teilnahme am zertifizierten Schulungsprogramm "Demografiemanagement" in Cottbus

Am 31. Januar 2014 startet letztmalig in Cottbus ein Schulungsdurchgang "Demografiemanagement". Sie profitieren nur jetzt von einer im Preis enthaltenen Kostenersparnis von bis zu 65 Prozent!

Inhalte:

  •  Arbeit und Innovationsfähigkeit im demografischen Wandel
  •  Lebensphasenorientierte Personalarbeit
  •  Wissens- und Kompetenzmanagement
  •  Gesundheitsförderung + Eigenverantwortliche Gesundheitskompetenz
  •  Das demografiefeste Unternehmen der Zukunft

Format:

  • 5 Blockseminare in kleinen Gruppen mit Workshop-Charakter, World-Cafés
  • 10 Präsenztage (1 x monatlich Freitag und Samstag), blended learning Ansatz

Renommierte Dozenten und Dozentinnen:

  • Prof. Christiane Hipp: BTU Cottbus-Senftenberg (Projektmanagement in altersgemischten Teams)
  • Prof. Dr. Dieter Wagner: UP Transfer Gesellschaft Potsdam (Betriebliche Demografieanalyse)
  • Dr. Uwe Kleinemas: Universität Bonn, Zentrum für Alternskulturen (ZfA) (Alternsgerecht Handeln & Kommunizieren)
  • Prof. Dr. Christian Stamov-Roßnagel: Jacobs Universität Bremen (Alternsgerechtes Lernen am Arbeitsplatz)
  • Prof. Dr. Claudia Voelcker-Rehage und Prof. Dr. Ben Godde: Jacobs Universität Bremen (Erfolgstraining für den Kopf)
  • Dr. Katharina Kühnel: Institut für Betriebliche Bildungsforschung (Berlin) (Weiterbildung im Lebenslauf)
  • Dr. Gerd Reimann: GIDEON (Berufswegplanung für Ältere)
  • Reha Vita GmbH (Gesundheitsgerechtes Verhalten)
  • Dr. Gesine Marquardt: TU Dresden (Demografischer Wandel & Architektur)

Abschluss:

  • Universitäts-Zertifikat „Demografiemanagement“

Gebühren*

  • 890,00 € (178,00 €/Modul ) pro Person (Einzelpersonen, KMU)
  • 1.090,00 € (218,00 €/Modul) pro Person (Unternehmen > 250 Beschäftigte)

* Umsatzsteuerfrei und inkl. Seminarunterlagen

praxisorintiert

 

Zertifikat 'Demografieorientierte Personalentwicklung'

Um die Herausforderungen der demografischen Entwicklung in Brandenburg zu meistern, brauchen Personalmanagerinnen bzw. -manager in Unternehmen besonderes Knowhow.

Im Projekt 'Ziemlich beste Lernfreu(n)de' sollen sie so qualifiziert werden, dass sie diesen Herausforderungen besser gewachsen sind und eine zukunftsfeste Personalentwicklung im Unternehmen oder Institution unterstützen können.

In einem Interview, fragte BRANDaktuell nach den ersten Erfahrungen.

Für Interessenten werden Termine für weitere Fortbildungsbildungsveranstaltungen bekannt gegeben.

Lesen Sie dazu hier mehr.



12.2013 Cottbuser Adventskalender im IKMZ (BTU Cottbus-Senftenberg)

Am Dienstag, 3. Dezember 2013 um 17.00 Uhr macht der Cottbuser Adventskalender Station Im IKMZ.

Wir laden Sie herzlich zur Ausstellungseröffnung „Wegbereiter des Wandels“ ein. Unsere international Studierendenden präsentieren Ihnen dazu weihnachtliche Lieder und Gebäck aus ihren Heimatländern. Zudem haben Sie die Möglichkeit die aktuellen Weiterbildungsangebote für jung und alt kennenzulernen.

IKMZ-Weihnachten

Weitere Informationen:

Akademisches Auslandsamt, E Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , T 0355 · 69 31 88,

Weiterbildungszentrum – Lernfreunde, E Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , T 0355 · 69 30 49

11/12.2013 Informationsveranstaltungen zum Schulungsprogramm "Demografiemanagement" in Potsdam

Die aktuellen Termine für die Informationsveranstaltungen in Potsdam sind:

Am 27.11.2013 

16:30-18:00 Uhr , Raum 3.06.12 (Informationsveranstaltung v.a. für Personalverantwortliche)

Am 02.12.2013

17:00-18:30 Uhr, Raum 3.06.12 (Informationsveranstaltung v.a. für Multiplikatoren, Hochschulmitarbeiter)

Am 03.12.2013

17:00-18:00 Uhr, Raum 3.06.12 (Informationsveranstaltung für Bildungstrainer und Bildungsträger)

Alle Veranstaltungen finden an der Universität Potsdam, Campus Griebnitzsee, August-Bebel-Str. 89, 14482 Potsdam statt.

11.2013 Konferenz “Entwicklungsperspektiven ostdeutscher Hochschulen im demografischen Wandel” in Berlin

Am 19. November 2013 lädt das Institut für Hochschulforschung Halle-Wittenberg (HoF) zur Konferenz „Entwicklungsperspektiven ostdeutscher Hochschulen im demografischen Wandel“ im Berliner Umweltforum Auferstehungskirche ein. Im Zentrum stehen Anpassungsstrategien der Hochschulen in demografisch herausgeforderten Regionen. Zudem stellen einige Hochschulen ihre Handlungsansätze vor und es gibt Raum für Diskussionen und Erfahrungsaustausch.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

Weitere Informationen hier

11.2013 Impressionen von der ESF-Jahrestagung

Die ESF-Jahrestagung, dies dieses Jahr in Cottbus statt fand, liegt nun bereits seit einigenTagen hinter uns.

Die Lernfreunde konnten mit einem Ausstellungsstand das innovative Schulungsprogramm "Demografiemanagement" präsentieren. Auf reges Interesse stieß - wie schon in der Nacht der kreativen Köpfe - das online-Lernspiel "Das Erfolgstraining für den Kopf" von NeuroNation. 

Hintegrund: Ähnlich wie Sie Ihre Muskeln im Fitnessstudio trainieren können, trainieren Sie mit Gehirntraining Ihren Kopf. Mit zielgerichteten Gedächtnistraining verbessert sich insbesondere Ihr Arbeitsgedächtnis, das in direktem Zusammenhang zur Intelligenz steht. Junge wie Ältere werden konzentrierter und leistungsfähiger, das merken Sie in Beruf und Alltag.

"Erfolgstraing für den Kopf" ist auch im Schulunsgprogramm eine Moduleinheit und wird von Prof. Dr. Claudia Voelcker-Rehage, Prof. Dr. Ben Godde und Claudia Niemann vom Jacobs Center on Lifelong Learning (Jacobs Universität Bremen) geleitet. Weitere Informationen zum Schulungsprogramm finden Sie hier.

D5110-421

 

D5110-430

 

Über folgenden Link gelangen Sie zur Onlinedokumentation der ESF-Tagung. 


11.2013 SPD, CDU, Piraten und DGB suchen gemeinsam Lösungen im World-Café

Mit dem neuen Schulungsprogramm „Demografiemanagement“ stellt sich die BTU Cottbus-Senftenberg dem Problem der Fachkräftesicherung unter den Bedingungen des demografischen Wandels.

Ein besonderer Schwerpunkt im Schulungsprogramm wird auf Vernetzung gelegt. So kamen die zukünftigen Demografiemanager und -managerinnen am ersten Schulungstag im Rahmen eines World-Cafés u.a. mit Kerstin Kircheis (SPD), René Fornol (Mitgliedsbeauftragter der CDU), Sascha Kahle und Cornell Binder (Piraten Partei) sowie Marion Scheier und Lothar Judith (DGB) ins Gespräch. In angenehmer Atmosphäre wurde zu politischen Fragen des Generationenvertrages diskutiert. Die Meinungen und Ideen der einzelnen Teilnehmenden wurden vernetzt und typisch für die Methode eines World-Cafés bunt und kreativ auf Tischdecken festgehalten.

Drei Fragen:

  1. Kommt es im Zuge des demografischen Wandels tatsächlich zu Generationenkonflikten? Und wird der Generationenvertrag dadurch aufgekündigt?
  2. Sind die vielen Älteren die Taktgeber in der alternden Gesellschaft?
  3. Länger leben heißt auch mehr Zeit für ehrenamtliches Engagement? Wo und wie engagieren sich Jung und Alt im lokalen Raum?

Einige Ergebnisse nach drei Stunden:

  • zukünftig Credits im Studium und Rentenpunkte für gesellschaftliches Engagement vergeben,
  • lebensphasenorientierte Flexibilität in der Arbeits- und Studienwelt schaffen und
  • Generationenvielfalt als Querschnittsthema (ähnlich Gendermainstreaming) mitdenken und diskutieren.

Durch den Abend führte Dr. Bettina Munimus, Projektmanagerin bei der EAF Berlin. Diversity in Leadership. (EAF) und Vorstandsmitglied der Stiftung für die Rechte zukünftiger Generationen.

DANKE! Dieses World Café wurde möglich, durch die Unterstützung des UVB Berlin-Brandenburg (Geschäftsstelle Cottbus) und der DGB-Region Südbrandenburg/Lausitz.

Stöbern Sie in der Bildergalerie und nehmen Sie Teil an den Ergebnissen.

11.2013 Lernfreunde bei ESF-Jahrestagung in Cottbus

Am Montag, den 11. November 2013, wird in der Messe Cottbus die diesjährige ESF-Jahrestagung stattfinden. Auf der Tagung möchte das Ministerium für Arbeit, Soziales, Frauen und Familie des Landes Brandenburg das neue Operationelle Programm des Landes Brandenburg für den ESF und die künftigen Förderschwerpunkte der Brandenburger Arbeitspolitik vorstellen.

Fünf Dialogrunden zu folgenden Schwerpunkten werden Gelegenheit zum Diskutieren geben:

  • Soziale Innovation und Anpassung an den Wandel
  • Selbstständigkeit, Unternehmertum und Existenzgründung
  • Bessere Chancen in der Schule und auf dem Weg in die Ausbildung
  • Bildung nach der Schule: Förderung des lebenslangen Lernens
  • Aktive Eingliederung

Die Lernfreunde sind als best practice Beispiel eingeladen worden und stehen den Besuchern und Besucherinnen für Fragen und Antworten bereit.

Informationen:

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Sie können sich auf den Internetseiten der LASA Brandenburg GmbH anmelden.

Die Veranstaltung wird aus Mitteln des ESF und des Landes Brandenburg gefördert.

 

Möchten auch Sie wissen, wie die Lernfreunde mit dem neuen Schulungsprogramm "Demografiemanagement" die große Herausforderung angehen, um u.a. Fachkräfte im Land Brandenburg zu schulen und weiterzubilden? Schicken Sie uns Ihre Veranstaltungshinweise und wir überlegen gemeinsam, wie wir das Thema platzieren können. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

11.2013 Lernfreunde bei der Fachtagung "Personalentwicklung in Hochschulen" in Cottbus

Vor dem Hintergrund der anstehenden Herausforderungen für die Hochschulen sind tiefgreifende Reformen und Veränderungen nicht vermeidbar. Veränderungsmanagement ist jedoch nur dann erfolgreich, wenn Beschäftigte und Führungskräfte an der Umgestaltung beteiligt werden. Dies gilt für Wirtschaftsunternehmen sowie für den öffentlichen Dienst.

Personalentwicklung (PE) enthält alle Instrumente zur Bewältigung von Veränderungsprozessen auf individueller, Team- und Leitungsebene. Sie beinhaltet nicht nur Fachliche Weiterbildung, Qualitätsmanagement, Team- und Prozessqualifizierung sowie Führungskultur. Personalentwicklungsstrukturen an Hochschulen sind höchst unterschiedlich ausgeprägt.

Die Tagung bietet eine Plattform für den Dialog unter den Verbund-Hochschulen von SEWKHO sowie den Austausch mit Experten und Expertinnen und öffnet die Diskussion für bundesweit Interessierte.

 

Foren

1. Gesundheitsmanagement

2. Qualitätsmanagement

3. Bedarfsanalysen und Weiterbildung

4. Führungskulturen/ Lean Management

 

Wann genau und wo?

21. November 2013

10:30 bis 17:30 Uhr

IKMZ / Universitätsbibliothek der BTU Cottbus-Senftenberg

 

Anmeldung

bis zum 10. November 2013 an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Es werden keine Tagungsgebühren erhoben.

 

Weitere Informationen finden Sie unter SEWKHO und im Tagungsflyer.

11.2013 Veranstaltungshinweis „Bildung Älterer und generationsübergreifendes Lernen“ für Mittel- und Ostdeutschland

Die Nationale Koordinierungsstelle Europäische Agenda für Erwachsenenbildung bei der Nationalen Agentur Bildung für Europa veranstaltet in Zusammenarbeit mit Herrn Prof. Schöne (IBIKO e.V. / Seniorenkolleg TU Chemnitz) die Regionalkonferenz „Bildung Älterer und generationsübergreifendes Lernen“ für Mittel- und Ostdeutschland. Sie findet am 14. November 2013 in der Volkshochschule Leipzig statt.

Mehr Informationen finden Sie hier.

 

bg headerclaim

11.2013 Informationsveranstaltung in Cottbus

Wissenschaftliche Weiterbildung – gutes Management macht stark!

Wissenschaftliche Weiterbildung entwickelt eigene Potenziale und dient der Sicherung des Arbeitsplatzes und der beruflichen Karriere. Wissenschaftliche Weiterbildung ist eine entscheidende Voraussetzung, damit Sie Forschungsergebnisse in Innovationen und Beschäftigung in Ihrem Unternehmen oder in Ihrer Organisation umzusetzen können.

Daher gewinnen berufsbegleitende Weiterbildungen oder Studiengänge an Hochschulen, die Ihre individuellen beruflichen Erfahrungen mit neuesten Forschungserkenntnissen verknüpfen, immer mehr an Bedeutung.

Die BTU Cottbus-Senftenberg lädt Sie herzlich ein, diese seit langem erfolgreichen Weiterbildungsangebote einmal unverbindlich kennenzulernen. Sie können mit den Professoren und Professorinnen, die diese Fortbildungen begleiten sowie ehemaligen Teilnehmenden ins Gespräch kommen. Zudem informieren wir auch, welche Abschlüsse Sie erreichen können und welche Fördermöglichkeiten es für diese Weiterbildungsangebote gibt.

Wir stellen vor:

  • Demografiemanagement
  • Qualitätsmanagement
  • Projektmanagement
  • Prozessoptimierung
  • Datenbank-Management (Oracle)
  • Wirtschaftsrecht
  • Umweltrecht
  • Forensic Sciences
  • Führungstraining

Eine kurze Vorstellung der Angebote sowie ein aktiver Austausch in angenehmer Runde - das ist die Idee dieser After-Work-Veranstaltung.

„Wissenschaftliche Weiterbildung an der BTU“
Dienstag, 19. November 2013, 18:00 bis 20:00 Uhr
Informations-, Kommunikations- und Medienzentrum (IKMZ) der BTU Cottbus (7. Etage)
Platz der Deutschen Einheit 2, 03044 Cottbus

Wir setzen auf Ihre Neugierde. Deshalb treffen Sie uns After-Work!

Bitte melden Sie sich bis zum 15. November 2013 per Email zurück.

Management

10.2013 Lernfreunde bei der Woche der Gesundheit in Senftenberg

Fachkräftesicherung steht im Fokus der „Woche der Gesundheit und Pflege“

Sie konnten die Lernfreunde am 21.10.2013 (10.00 bis 13.00 Uhr) im Museum des Landkreises Oberspreewald-Lausitz, großer Saal der Festung Senftenberg zur Auftaktveranstaltung treffen.

„Was gibt es Neues rund um Gesundheit und Pflege“ lautet das Motto der diesjährigen Woche der Gesundheit und Pflege, unter dem vom 21. bis zum 25. Oktober von sozialen Einrichtungen in acht Kommunen des Landkreises Oberspreewald-Lausitz zahlreiche hochkarätige, kostenlose Veranstaltungen angeboten werden. Die Broschüre mit der kompletten Programmübersicht liegt ab sofort in der Kreisverwaltung in Senftenberg und Calau sowie in zahlreichen Auslagestellen im gesamten Kreisgebiet zur Mitnahme bereit oder kann unter www.osl-online.de heruntergeladen werden.

 

Möchten auch Sie wissen, wie die Lernfreunde mit dem neuen Schulungsprogramm "Demografiemanagement" die große Herausforderung angehen, um u.a. Fachkräfte im Land Brandenburg zu schulen und weiterzubilden? Schicken Sie uns Ihre Veranstaltungshinweise und wir überlegen gemeinsam, wie wir das Thema platzieren können. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

11-2014 DGWF-Jahrestagung (24. bis 26. September 2014 an der Universität Hamburg)

Wissenschaftliche Weiterbildung neu denken! – Ansätze und Modelle für eine innovative Gestaltung von Weiterbildung und lebenslangem Lernen an Hochschulen

Die DGWF-Jahrestagung 2014 hat zum Ziel, neues Denken und neue Lösungen im Bereich der wissenschaftlichen Weiterbildung einer breiten Fachöffentlichkeit vorzustellen und der kritischen Diskussion auszusetzen. Dabei werden Ansätze, Modelle, Konzepte und Realisierungen einer innovativen Gestaltung von wissenschaftlicher Weiterbildung und lebenslangem Lernen an Hochschulen in den nachfolgend genannten Teilfeldern im Mittelpunkt stehen: Veränderte Studienformate, Anerkennung non-formalen und informellen Lernens, Offene und flexible Lernwege, Hochschule in der Kooperation und Strukturelle Innovation.

Die Lernfreunde stellen am Freitag, 26.09.2014 die berufsbegleitende Qualifizierung „Demografiemanagement - Personal alternsgerecht führen und motivieren" im Forum 15 vor.

Wenn Sie in der Nähe sind, besuchen Sie uns doch. Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen.

Weitere Informationen zur Tagung finden Sie hier.

09.2013 Neue Fördermöglichkeit für das Schulungsprogramm

Das Schulungsprogramm "Demografiemanagement" wurde im Sinne des § 46 Absatz 2 PersVG (Personalvertretungsgesetz) und nach § 37 Abs. 7 BetrVG für Mitglieder von Betriebsräten anerkannt.

Mehr Informationen finden Sie unter Förderung & Bildungsurlaub.

09.2013 Lernfreunde treffen Bildungstrainer und -trainerinnen

Im Rahmen des Lernfreunde-Projektes sollen in den nächsten 22 Monaten 100 Brandenburger Bildungstrainer/innen, Personalverantwortliche und Multiplikator/innen im Land Brandenburg geschult werden. In einem mehrmonatigen Zertifikatsprogramm werden die genannten Zielgruppen für den demografischen Wandel in der Arbeitswelt sensibilisiert, Altersste-reotype aufgebrochen und neue kooperative Transfermethoden und Alli-anzen erprobt und angewendet.

Da die Schulungsinhalte sofort in der Praxis anwendbar sind, können sie unmittelbar nach dem jeweiligen Abschluss im (Weiterbildungs-)Alltag verstetig werden.

Mitte September trafen wir uns mit Beschäftigten von Bildungsträgern oder Trainern und Trainerinnen und haben Ihnen die Möglichkeit das innovative Schulungsprogramm kennenzulernen, bevor es am 25. Oktober 2013 mit dem ersten von insgesamt acht Durchgängen startet.

Sie erhielten einen tieferen Einblick in die Schulungsinhalte, einen Überblick über den Einsatz neuer Lehr- und Lernmethoden sowie eine Aufstellung der Dozenten und Dozentinnen.

 

Möchten auch Sie wissen, wie die Lernfreunde mit dem neuen Schulungsprogramm "Demografiemanagement" die große Herausforderung angehen, um u.a. Fachkräfte im Land Brandenburg zu schulen und weiterzubilden? Schicken Sie uns Ihre Veranstaltungshinweise und wir überlegen gemeinsam, wie wir das Thema platzieren können. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Möchten auch Sie wissen, wie die Lernfreunde mit dem neuen Schulungsprogramm "Demografiemanagement" die große Herausforderung angehen, um u.a. Fachkräfte in der Lausitz zu halten oder wieder zurück zu gewinnen? Schicken Sie uns Ihre Veranstaltungshinweise und wir überlegen gemeinsam, wie wir das Thema platzieren können. Kontakt
Möchten auch Sie wissen, wie die Lernfreunde mit dem neuen Schulungsprogramm "Demografiemanagement" die große Herausforderung angehen, um u.a. Fachkräfte in der Lausitz zu halten oder wieder zurück zu gewinnen? Schicken Sie uns Ihre Veranstaltungshinweise und wir überlegen gemeinsam, wie wir das Thema platzieren können. Kontakt

09.2013 Lernfreunde treffen die Wirtschaftsförderung

Die Lernfreunde haben eine Einladung vom Arbeitskreis Wirtschaftsförderung Oberspreewald-Lausitz erhalten. Vor den Mitgliedern des Arbeitskreises, Wirtschaftsvertretern und Wissenschaftlern konnten wir Mitte September das Schulungsprogramm und den Lernfreunde-Film vorstellen.

 

Möchten auch Sie wissen, wie die Lernfreunde mit dem neuen Schulungsprogramm "Demografiemanagement" die große Herausforderung angehen, um u.a. Fachkräfte im Land Brandenburg zu schulen und weiterzubilden? Schicken Sie uns Ihre Veranstaltungshinweise und wir überlegen gemeinsam, wie wir das Thema platzieren können. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

08.2013 Lernfreunde treffen Betriebs- und Personalräte

Mit dem Strukturwandel in der Wirtschafts- und Arbeitswelt, dem sich weiter verschärfenden regionalen und globalen Wettbewerb sowie dem demografischen Wandel hin zu einer älter werdenden Erwerbsbevölkerung, der auch vor der Lausitz nicht Halt macht, beschäftigen sich auch Betriebs- und Personalräte.

Die Lernfreunde waren bei der Lausitzkonferenz "Gute Arbeit erfordert Mitbestimmung - Mitarbeiterorientierte Personalpolitik ein Schlüssel für die Zukunft der Lausitz!" dabei und konnten das Schulungsprogramm und den Lernfreunde-Film vor gut 90 Betriebsräten und Personalverantwortlichen aus der Lausitz vorstellen.

Weitere Informationen zu den Konferenzinhalten finden Sie hier.

DGB-Konferenz

Möchten auch Sie wissen, wie die Lernfreunde mit dem neuen Schulungsprogramm "Demografiemanagement" die große Herausforderung angehen, um u.a. Fachkräfte in der Lausitz zu halten oder wieder zurück zu gewinnen? Schicken Sie uns Ihre Veranstaltungshinweise und wir überlegen gemeinsam, wie wir das Thema platzieren können. Kontakt

08.2013 Schulungsprogramm der Lernfreunde als innovativer Lösungsansatz ausgezeichnet

Das Schulungsprogramm „Demografiemanagement“ wird als ein innovativer Lösungsansatz ausgezeichnet, der die demografischen Herausforderungen im Land meistert.

Im „Wissenschaftsjahr 2013 – Die demografische Chance“ wurden im Rahmen des Ideenwettbewerbs vielfältige und innovative Lösungsansätze gesucht, die im Demografie-Atlas aufzeigen, wie Unternehmen den demografischen Wandel gestalten können. Der Demografieatlas enthält 101 Ideen zur Lösung der demografischen Herausforderungen der Arbeitswelt, die aus allen Wettbewerbsbeiträgen ausgewählt wurden.

In sechs Kategorien rund um die Arbeitswelt konnten Konzepte eingereicht werden. Das LERNFREUNDE-Projekt gehört zu den ausgewählten Ideen in der Kategorie „Intergenerationelle Kompetenz- und Qualifizierungsprogramme“.

Die Preisverleitung und die Vorstellung des Demografie-Atlas finden am 6. September 2013 in Aachen statt.

Logo Der-Demografie-Atlas v1

06.2013 Projektauftakt

Am Mittwoch, 12.06.2013 startete das Projektteam der "Ziemlich beste(n) Lernfreunde" im Demografie-Express Richtung Zukunft. 14 Uhr kam von Projektleiterin Birgit Hendrischke das Startsignal. Von da an verbrachten 51 "Lernfreunde" eine spannende Fahrt von Station zu Station.

Haltepunkte waren unter anderem "Altersstereotype", "e-Learning" und "kognitives Training" - wobei viele neue Erkenntnisse gewonnen und überholte abgeworfen werden konnten.

Innerhalb der "Auftakt-Fahrt" stiegen LeiterInnen, Personalverantwortliche und MitarbeiterInnen von Kleinen und Mittelständischen Unternehmen, Kammern und Verbänden, Gewerkschaften, Hochschulen, Verwaltungen, Bildungsträgern und vielen mehr aus ganz Brandenburg in den Express.

Für interaktiven Austausch der "Lernfreunde" sorgten das reichhaltige Programm sowie das Bordbistro.

Nach kurzweiligen drei Stunden, war die Fahrt bereits zu ende. Wir bedanken uns hiermit herzlich bei allen mitgefahrenen "Lernfreunden" und freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen - im Schulungsprogramm!

04.2013 ESF fördert innovatives Weiterbildungsprojekt

"Ziemlich beste Lernfreu(n)de - demografie managen" wird mit knapp 500.000 € vom aus Mitteln des ESF und des MASF Brandenburg gefördert.